+43 1 718 4488 - 0 office@freiberger.wien

Ablauf einer Gerichtsverhandlung am Beispiel einer strittigen Scheidung


Für den Fall, dass Sie selbst noch keine Erfahrung mit Gerichtsverfahren haben, habe ich für Sie im Folgenden einen beispielhaften Ablauf eines Gerichtsverfahrens zusammengestellt.

Das Verfahren wird dargestellt am Beispiel einer strittigen Ehescheidung wegen Verschuldens. Wenn die klagende Partei eine Basis dafür schaffen möchte, Ehegattenunterhalt von der beklagten Partei zu bekommen, ist in diesem Verfahren ihr Ziel, zu beweisen, dass die beklagte Partei zumindest zu 75% schuld an der Zerrüttung der Ehe ist (Klage nach § 49 Ehegesetz).

Klage und Sachverhalt

Das Verfahren wird durch eine Klage eingeleitet. Mit der Klage wird erzählt, was passiert ist („Sachverhalt“). Zusätzlich kann die Klage bereits enthalten, wie Sie diesen Sachverhalt beweisen werden. Zuvor müssen die Tatsachengrundlagen möglichst vollständig erhoben...

mehr lesen

Emotionales im Gerichtssaal

Vielfach werden Darstellungen in Konfliktsituationen von den Betroffenen stark mit emotionalen Erlebnissen verknüpft, die für die rechtliche Beurteilung nicht relevant sind. Eine Lehre aus Kommunikationsseminaren ist: Nur mit einem geringen Anteil überzeugt man mit...

mehr lesen

Beweise vor Gericht

Der Richter stellt die „Tatsachen“ anhand von Beweisen fest. Wichtig ist daher vor Einbringung der Klage zu überlegen, mit welchen Beweisen Sie Ihre Geschichte untermauern können. Vielleicht haben Sie auch die Möglichkeit, Beweise zu beschaffen. Auch wenn die...

mehr lesen

Die richtige Strategie vor Gericht

Wie können Sie Ihr Anliegen durchsetzen? Die Strategie für die nächsten eigenen Schachzüge und jene des Gegners sollten durchdacht werden. Dazu zählen auch Fragen, etwa wann ich bei welchem Gericht klage, ob ich ausziehen darf, oder ob ich zuerst die gesonderte...

mehr lesen

Recht und Gerechtigkeit

Was der Einzelne als gerecht empfindet, muss nicht damit ident sein, wie der Richter entscheidet. Vielfach lassen sich Menschen auf ein Verfahren ein, weil sie überzeugt sind, „im Recht“ zu sein. Mir ist wichtig zu verstehen, was in Ihren Augen eine gerechte Lösung...

mehr lesen

Verfahrensablauf bei Gericht bis zur ersten Verhandlung

Die Klage wird bei Gericht eingebracht. Das Gericht stellt im Zuge des Verfahrensablaufs die Klage der beklagten Partei meist gleichzeitig mit einer Ladung zu. Zwischen Einbringung der Klage und Ladungstermin liegt regelmäßig ein Zeitraum von ca 6 bis 8 Wochen. Wenn...

mehr lesen

Einvernahme vor Gericht

Was ist bei Ihrer Einvernahme und bei der Einvernahme von Zeugen wichtig? Wenn Sie mit Ihrem Anliegen vor Gericht durchdringen wollen, geht es in vielen Fällen darum, den Richter von der eigenen Darstellung bei der Einvernahme zu überzeugen. Deshalb beschäftige ich...

mehr lesen

Weiterer Ablauf des Verfahrens

Nach einzelnen Einvernahmen muss man die Strategie allenfalls nachjustieren, wenn es einzelne Beweisergebnisse gibt, die anders aussehen, als man erwartet hat, oder man selbst weitere Beweise auffindet. Diese sind mir umgehend zuzusenden, damit sie berücksichtigt...

mehr lesen

Möchten Sie weitere Informationen?